Friday Fives

ich mache zur Zeit bei Nadine von buntraum.at die “Entziehungskur” mit und bekomme jeden Tag eine wundervolle Email unsere/meine Erziehungs-“Methoden” zu überdenken und unser/mein Handeln zu reflektieren. Manche Muster haben sich nämlich vielleicht schon in uns eingebrannt, wir machen Sie unterbewusst. Vielleicht sogar, weil wir sie selbst als Kinder kennengelernt haben. (Und dabei nimmt sich doch erstmal jeder vor nicht wie seine Eltern zu werden ;-) )

Manchmal hilft es sich einfach wieder der kleinen Dinge im Leben bewusst zu werden. Gerade Kinder sehen nicht immer nur dieses große Ganze und verpassen vor lauter Hektik die kleinen Wunder dieser Welt. Deswegen stand die Email heute unter dem Stern der “Dankbarkeit”. Dafür, dass wir uns einfach mal wieder ins Gedächtnis rufen sollten, wofür wir eigentlich dankbar sind ohne ständig unser Augenmerk auf die Dinge zu legen, die negativ gelaufen sind.

Nadine hat uns eingeladen jeden Freitag 5 Momente zu notieren für die wir dankbar sind. Ich finde das eine schöne Art und Weise sich das positive in unserem Leben bewusst zu machen. :-)

Familie Jetzt, wo das Septemberbaby da ist, sind wir komplett. Und es fühlt sich toll an. <3

Gesundheit letzte Woche ist uns mal wieder ziemlich schmerzhaft vor Augen geführt worden, dass “Hauptsache es ist gesund” nicht nur eine Floskel ist, sondern man sich sehr sehr glücklich schätzen kann, wenn es so ist und auch so bleibt. 

Empathie Job (vom Mann), ein fast noch Neugeborenes, ein Kleinkind in Trotzphase, ein Trauerfall, der ganz normale Alltagswahnsinn einer Ehe… Gemischt mit der passenden Portion an Hormonen kann man da schon mal einfach “alle” sein und ein paar Tränen vergießen. Der Krümel wollte mich daraufhin drücken und bot mir, nachdem er mir damit die Tränen getrocknet hatte, sein Schnuffeltuch zum trösten an <3

Spontanität nachdem sich der Krümel den kleinen Koffer, in dem dm Babygeschenke zur Geburt verpackt hatte, geschnappt hat, wollte er Arzt sein. Er hat aber keine Utensilien. Also bekam er eine kleine Spritze und eine Mullbinde aus dem erste Hilfe Kasten. Und dann schusterten wir an der Nähmaschine mal eben ein Stetoskop. Es ist krumm und schief und hat auch nur mir Phantasie was mit einem Stetoskop zu tun, aber der Krümel liebt es jetzt schon 

Stillen nach gescheitertem Versuch beim Krümel genieße ich gerade unglaublich, dass es diesmal klappt und mir Kuschelzeit mit dem Septemberbaby beschert <3

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende :-)

One comment

Hinterlasse eine Antwort