MyBoshi

20131008-122254.jpg 20131008-122305.jpg

Ich habe versucht zu häkeln :) Und bin mit meiner ersten Mütze auch schon fast fertig.  Ich hatte noch nie eine Häkelnadel in der Hand und auch mit Wolle hatte ich selber bisher noch nicht wirklich was zu tun.

Neben dem Nähen wollte ich aber noch was anderes tun. Was, was man vielleicht ein bisschen “nebenbei” machen kann, während der Krümel spielt. Da kann ich nicht nähen. Erstmal will er dann immer gucken, was ich da so treibe (und drückt mir auch schonmal unangekündigt aufs Fußpedal) und außerdem brauch ich noch so ein paar Hirnzellen, um meine Projekte ordentlich zu machen.

Nun denn, also dachte ich mir, bestellste so’n Komplettset, wo Nadel, Wolle und Anleitung drin ist. So für Doofe ;)

Leider muss ich gestehen, dass es glaub ich nichts für so richtig Doofe ist. Klar, musste ich mich erstmal einfuchsen. Habe dann auch nochmal aufgeribbelt, bis ich das Prinzip verstanden hatte. Aber selbst als ich es dann begriffen hatte, habe ich den Anfang partout nicht hinbekommen, auch den Farbwechsel hab ich erst verstanden, nachdem ich mir ein You-Tube-Video zu Gemüte geführt habe. Und jetzt, wo ich kurz vorm Ende bin, weiß ich immer noch nicht, was ich mit den alten Fäden machen soll (ja, sicherlich irgendwie vernähen ;) ), da schweigt sich die Anleitung drüber aus. Es scheint also, als ob man doch eins zwei Grundkenntnisse haben sollte.

Dennoch finde ich mein Ergebnis fürs erste Mal nicht schlecht und habe auch schon einen kleinen Laden hier im Ort entdeckt, vor dem ich letztens noch stand und dachte “och schade, die haben gar keine Stoffe… ” – Aber Wolle :) Und dem werd ich demnächst mal einen Besuch abstatten. :)

Weswegen ich mich für’s häkeln entschieden habe?

Meine Mama kann stricken, meine Schwester kann stricken. Warum dann das Gleiche machen? Wenn ich (irgendwann ;) ) dann mal häkeln kann, dann kann ich vielleicht so lustige kleine Tierchen und so. Das finde ich total niedlich. Und Mützen und Schals kann man ja auch häkeln, die braucht man nicht zwingend stricken.

Häkelt ihr auch? Wie habt ihr das gelernt? Und könnt ihr gute Anleitungenen “für Doofe” empfehlen? ;)
20131008-122316.jpg

5 comments

  1. Jule says:

    Auch ich konnte bis vor vier Wochen keins von alledem :) und hab mir von meiner am das häkeln zeigen lassen und auch nach einer boshi Anleitung gehäkelt. Und ich hab fieses verdammten Anfang auch bestimmt 10 mal wieder auf gemacht bis der Groschen gefallen ist. Jetzt bin ich total begeistert und häkle nützen, Loops, Schals, stupeln und grade ein Eulenkissen! Macht wirklich Spaß und süchtig :) mit dünnere Wolle häkeln muss ich aber auch erst

    • Jule says:

      Üben wenn man nur das dicke Zeug gewohnt ist! Find ich toll und du wirst sehen, mit der Übung kommt’s. Mittlerweile brauch ich einen Tatort und die nütze ist fertig :)

      Lg
      Jule

      • sommerelfe says:

        Spricht das für dich oder gegen den Tatort? ;-)
        (Sorry, den konnt ich mir nicht verkneifen ;-) )

        Ich hab mir jetzt gerade erstmal ne Nadel zum Vernähen gekauft und danach such ich mir das nächste Projekt :-)

  2. Sophie says:

    Ich häkel hin und wieder…hab das mit der Brigitte Häkelschule und einer Anleitung für eine Mütze gelernt. Stricken kann ich auch ein wenig…und nähen auch :D

  3. Nad says:

    Vor gut 1 1/2 Jahren habe ich damit angefangen. Fürs stricken konnte ich mich nicht begeistern, fürs Nähen damals auch noch nicht aber häkeln, das ging.

    Angefangen habe ich damals mit dieser Häkeleule, schön simpel feste Maschen im Ring (ähnlich wie die Mütze). Dazu immer brav die Youtube Videos angeguckt und irgendwann lief es. Du sagst ja selber, wenn man erst mal den Dreh raus hat läuft es.

    Letztes Jahr haben die Männer( auch der Krümel) Mützen bekommen. Dieses Jahr gibt es eine Neue, gerade fertig geworden.

    Ich liebe häkeln (neben dem Nähen), Schals lassen sich auch sehr schnell nebenbei anfertigen. Auf jedem Fall wünsche ich dir noch viel Spaß dabei.

Hinterlasse einen Kommentar zu Sophie Antworten abbrechen