Generalprobe

Ich bin wirklich sehr stolz auf den Krümel. Er hat quasi das erste Mal letztes Wochenende wo anders geschlafen. Wir waren zwar im September bereits schon mal ein paar Tage in Heidelberg, aber das zähl ich nicht so richtig, weil er da noch wirklich sehr klein war und noch nicht wirklich “Nacht” hatte, sondern eh einen noch relativ gleichmäßigen Rhythmus und wir sind dann einfach nach einem Fläschen mit ins Bett.
Am Wochenende waren wir auf einem Ball eingeladen, wie jedes Jahr.
Und da meine Mama sich wirklich gerade ein Bein ausreißt, dass wir Montags Abends zu zweit zum Tanzen gehen können (wir besuchen seit November 2009 einen Standardtanzkurs, der inzwischen ein sehr liebgewonnes Hobby ist, was wir ungerne aufgeben wollen – allerdings können wir den Krümel halt nicht mehr in der Babyschale daneben legen. Dafür ist er inzwischen zu mobil) und die andere Oma mit auf dem Ball war, mussten wir improvisieren. Die Großcousine vom Liebsten war im selben Hotel einquartiert und so haben wir ihr Zimmer benutzen dürfen. Wir haben das Reisebettchen dort aufgebaut, was wir schon seit einer Weile zu Hause zum Mittagsschlaf-machen aufgebaut hatten (damit er es nicht als fremd empfindet). Dann habe ich versucht ihn in den Schlaf zu wiegen, was etwas länger als zu Hause gebraucht hat, aber immerhin war es ja nun eine völlig fremde Umgebung für ihn. Als er am schlafen war, hab ich mich fertig gemacht …. :)
20130515-113846.jpg
Und bin dann runter in den Saal zu den anderen.
Da das Hotelzimmer im dritten Stock war und das Babyfon nicht gereicht hätte, haben wir uns vorher eine App geladen. Das Handy des Liebsten haben wir neben dem Reisebettchen liegen lassen und sobald das ein Geräusch von länger als 10 Sekunden wahrnimmt (z.B. Schreien) ruft es auf meinem Handy an. Das Ganze haben wir natürlich einmal zu Hause getestet. :) Und es funktioniert wirklich. 2 Mal habe ich einen Anruf bekommen. Einmal musste es nur ein Bäuerchen sein, einmal hatte er Durst. Wenn man ans Handy rangeht hört man sogar was los ist da im Zimmer. Naja, und dann Füße in die Hände und rauflaufen :) Er ist aber jedes Mal wieder sehr schnell eingeschlafen.

So gegen 3:00 haben wir dann ganz leise die Sachen zusammen gesucht, haben ihn mit samt Schlafsack in die Babyschale gelegt (für sowas schien uns das nochmal sehr praktisch die mitzunehmen), haben leise das Reisebett abgebaut, und uns auf Zehenspitzen in die Tiefgarage geschlichen. Er hat nur einmal geguckt (dieser Kontrollblick, kennt ihr den? ;-) ) und ist sofort wieder eingeschlafen. Zuhause konnten wir ihn dann einfach ins Bett legen.

Ich bin wirklich stolz und hätte mir das ganze viel komplizierter vorgestellt. :)
Einziger Haken: Er hatte uns Schlaf voraus und war gegen 7:30 wach… *gähn*

Und nun geht es morgen nach Berlin, das Reisebettchen wieder mit von der Partie, und da müssen wir ihn dann wenigstens nicht Nachts umbetten ;) Ich hoffe also, dass er das genauso locker macht. Ich freu mich schon sehr! Karneval der Kulturen! Es muss 5 Jahre oder so her sein, dass ich dort das letzte Mal war. Meine Tante und mein Onkel freuen sich auch schon auf den Krümel. Die werden Augen machen. Zu Weihnachten haben sie ihn das letzte Mal gesehen. Und jetzt kommen wir da mit so einem kleinen Jungen an… :)

… der übrigens seit Sonntag ein Dreizahntiger ist. Aber der Zahn ist wohl diesmal etwas gemeiner… :( Zumindest war hier gestern sooooo eine Quengeligkeit, als dass ich mir keinen anderen Grund vorstellen konnte.
20130515-114005.jpg

This entry was posted in Krümel.

2 comments

  1. Pienznaeschen says:

    Wahhhh, wie klasse! Ein toller Junge, ein Superkrümel :)

    Neben mir in einem Reisebett schläft der kleine Mann und das mitten in Berlin und an Ende laufen wir uns hier über den Weg ;)

    • sommerelfe says:

      Hihi. Wie witzig ;-) aber auf dem Karneval der Kulturen ist sogar bekannte Leute treffen schwierig ;-)

      Wie lang bleibt ihr denn?

Hinterlasse eine Antwort