U5

Unser kleiner Großer ist inzwischen über ein halbes Jahr alt. Keine Ahnung, wo die Zeit geblieben ist. Und wir haben da auch noch so ein Riesenbaby :)
Umso gespannter waren alle, als jetzt die U5 anstand, wie groß und wie schwer er inzwischen ist. Bereits mit 3950g Geburtsgewicht und 54cm gestartet, haben wir inzwischen einen 73cm großen und 9800g schweren Jungen zu Hause. Wahnsinn! Die oberste Größenkurve beim Doc ist so, als wenn er sie gezeichnet hätte. Sollte er sich immer weiter darauf bewegen kann der Junge mal über 1,90m werden O_O von wem er das auch immer haben soll (und nein, der Postbote ist nicht groß. Der ist im übrigen schwarz, das wäre noch auffälliger ;-) )
In der Gewichtskurve ist er sogar unter dieser oberen Kurve. Also auch wenn knapp 10kg auf den ersten Blick völlig gigantisch erscheinen, dürfte er von der Theorie her sogar mehr wiegen. Bis auf ein bisschen Babyspeck ist er nämlich eher ein langer Lulatsch, als ein Mopsi :)
Hosen müssen in 74 momentan noch umgeschlagen werden, aber die Oberteile passen momentan gut.

2013-02-05 11.34.15

Dann hatten wir unsere erste Impfung.
Das ist ja generell ein schweres Thema. Das Hummelchen hat auch jüngst einen Artikel über ihre Meinung verfasst. Da hatte ich auch schon geschrieben, dass ich das als Laie halt völlig schwer einschätzen kann, was richtig, was falsch ist, impfen oder nicht impfen? (ist ja nicht so, dass ich nicht versucht hätte mich ein wenig darüber zu informieren, aber es gibt da halt wirklich heftige Meinungsvertreter der einen und der anderen Seite, die mich zumindest, verunsichern) So war für uns also jetzt der Mittelweg: Impfen ja, das was die Stiko empfiehlt, aber halt nicht mit 8 Wochen, sondern die erste jetzt mit 6 Monaten. Ich kann nur HOFFEN, dass das die richtige Entscheidung war, denn WISSEN tu ich es nicht.
So gab es also mit der U5 die 6er + Pneumokokken. Zwei mal pieksen. Bereits beim ersten war er schon völlig empört, wie man den so frech sein kann und ihm einfach was in den Oberschenkel stechen kann. Bei der zweiten war dann nichts mehr zu retten: Schlimmes Mama-Herz-zerreißendes Geweine mit Krokodilstränen :(
Aber Gott sei Dank scheint das das einzig Schlimme an der Impfung gewesen sein. Er hatte ein wenig mehr Schlafbedarf den Rest des Tages, war aber weder irgendwie “anders”, noch hat er gefiebert oder ähnliches.
Kleiner tapferer Krieger!

6 comments

  1. Nad says:

    Schon die U5 o.O war mein erster Gedanke, dabei ist die hier auch nicht mehr so lange hin :-/.

    Groß und schwer trifft es gut und man sieht es ihm wirklich nicht an. Diesbezüglich müssen unsere 2 kleinen (großen) Männer verwand sein.

    Mit dem Impfen ist es so eine Sache, 1000 Meinungen gibt es dazu und jeder muss es für sich entscheiden. Ich habe immer gesagt, so lange der Kleine gesund ist und nicht mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat (damit meine ich jetzt keine Erkältung oder so etwas, da impft man ja eh nicht) dann bekommt er alles was es so gibt. Deshalb sind wir nun schon gut dabei und das Heft füllt sich.
    Und euer Kleiner scheint auch ein tapferes Kerlchen zu sein, wenn er lediglich etwas mehr Schlaf brauchte. Wir hatten bisher auch keinerlei Nebenwirkungen außer Schlaf ;-).

    Auf die nächsten Monate. :)

    • sommerelfe says:

      Liebe Ulli,

      Schön, dass du hier hingefunden hast.
      Da muss ich doch auch gleich mal bei dir gucken gehen. :-)

      Ja, ein Riesenbaby haben wir da. Aber besser einen großen Jungen, als ein ewig kränkelndes. Bei uns im Babytreff ist ein kleiner Junge, der ganz doll Neurodermitis hat. Der Kleine tut mir so leid. Das juckt schon vom Hinschauen :(

Hinterlasse eine Antwort