Spekulatius Soufflé

Vor inzwischen 5 Jahren, auf meiner ersten Weihnachtsfeier in meiner Abteilung, waren wir kochen. Die Weihnachtsfeiern werden immer als Überraschung von einem kleinen Team geplant. Und bis zum Schluss wissen die anderen Kollegen nicht wo es hingeht. So fanden wir uns vor 5 Jahren auf einmal in einem Kochstudio wieder. Mehrere Küchen standen um uns herum, wir wurden in Gruppen aufgeteilt und jede Gruppe hat einen Gang vorbereitet. Alles war suuuperlecker, und die Zubereitung sehr lustig, wenn auch etwas chaotisch. Es finden sich ja nicht nur Kochkünstler in einer Gruppe wieder.

Das Ergebnis war ein 4 oder 5 Gänge Menü. Genau weiß ich es nicht mehr. Einige Sachen würde ich ohne die Frau, die uns damals professionell begleitet hat und jeder Gruppe immer wieder Tipps gegeben hat, wahrscheinlich nicht wieder hinbekommen. Wir durften die Rezepte des Abends mit nach Hause nehmen. Und seit dem mache ich eigentlich einmal in der Adventszeit den Nachtisch von damals: Das Spekulatius Soufflé.

Vielleicht fehlt wem von euch ja noch ein Dessert für die Weihnachtsfeiertage. Das Rezept ist für 6 Personen. Und keine Angst vor dem Wort Soufflé falls ihr das noch nie gemacht habt. Notfalls verkauft ihr es einfach als Spekulatius-Küchlein und niemand wird böse sein ;-)

Ich freu mich über Erfahrungsberichte, wenn ihr es nachmacht. :) Und ich sag euch: leeeeecker! (Und saumäßig sättigend, unbedingt nach dem Hauptgang eine kleine Pause einplanen ;-) )

spekulatiussouffle

Hinterlasse eine Antwort