Schokozwerge

Winterzeit!

Nachdem ich die ersten paar Tage nach so einer Zeitumstellung immer schön in den Seilen hänge, hab ich mich nun wieder gefangen. Ich bin ein Mensch, der das Sonnenlicht braucht. Ein paar schöne Stunden am Tag und die Laune ist direkt besser. Kalt ist nicht schlimm. Aber dieses graue…

Deswegen fange ich an uns die Abende gemütlicher zu gestalten. Wo es jetzt wieder so früh dunkel wird. Richtig “weihnachtlich” noch nicht. Aber gemütlich. (Direkt auch mal wieder ein Grund zum Schweden zu fahren und ein paar Kerzen zu kaufen ;-) )

Und dann dürfen die kleinen Schokozwerge nicht fehlen. Das Rezept habe ich vor Jaaaahren in irgendeiner Zeitschrift meiner Mutter gefunden und seit dem wird es eigentlich jedes Jahr mindestens einmal gebacken. Die Kekse sind nicht typisch weihnachtlich. Weswegen man sie auch jetzt schon (und zu jeder anderen Jahreszeit) backen kann.

Sie sind super easy zu machen und für Kinder ein Spaß. Denn die Rosinen, die Schokolade und die Cornflakes MUSS man von Hand unterkneten. Und da hat man so ein richtig schönes Matsch-Gefühl :D (klingt jetzt ekelig, ist aber lustig!) Da können die Kleinen also sicherlich mithelfen.

Statt gehobelter Schokolade habe ich übrigens diesmal diese Schokodrops verwendet, die man auch in Muffinteig geben kann. War die schnellere Variante und funktioniert auch. Wer selber von der Tafel hobeln will: Schoki vorher in den Kühlschrank legen, dann hält sie ein bisschen länger in den warmen Händen durch. :)

Und nun viel Spaß beim Nachbacken!

6 comments

  1. Nora says:

    Hallo liebe Sommerelfe,

    kurze Frage: Hast du bei diesem Rezept warme bzw. weiche Butter verwendet oder welche direkt ausm Kühlschrank?
    Vielen Dank!

    • sommerelfe says:

      Ich mache die Butter immer ein kleines bisschen warm, damit das nicht so ein Riesen Klumpen ist, der sich nicht unterrühren lässt. Es würde aber auch ausreichen die Butter einfach einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank zu nehmen.

      Freut mich, dass du vor hast sie zu Backen. Erzähl mal wie du sie fandest :-)

      • Nora says:

        Nachdem ich gestern mal nicht ganz so viele Überstunden gemacht hab, war ich noch einkaufen und hab gleich mal deine Schokozwere gemacht.
        Hab sie gleich frisch aus dem Backofen probieren müssen. Finde sie echt super. Vorallem sind die so toll “crunchy” :)
        Vielen Dank nochmal für das Rezept!

        • sommerelfe says:

          Hey, freut mich, dass sie dir schmecken! Ja, ich finde auch, die Cornflakes sind so das gewisse Extra da drin, auch wenn man beim Zubereiten erstmal denkt, dass das viel zu viel ist. Das VOLUMEN an Cornflakes da unterzumatschen :D
          Aber ich find sie halt auch so schön ruckzuck gemacht und da sie nicht typisch weihnachtlich sind, kann man sie auch zu jeder anderen Jahreszeit backen!

  2. Nora says:

    Hab doch versprochen, dass ich ne Rückmeldung gebe :)
    Das mit dem Volumen ist aber wirklich so. Dachte erst ich hab mich verlesen oder das Rezept ist falsch weil es mir anfangs doch recht viel vorkam. Aber dann hat es ja super geklappt!
    Das Ruckzuck ist echt wichtig. Ich hab zwar kein Kind (und trotzdem lese ich deinen Blog) aber an Zeit mangelt es trotzdem aus beruflichen Gründen IMMER. Ich freu mich immer wieder über neue Ruckzuck-Rezepte. (ja ich weiß, ist kein Back-Blog ;))

Hinterlasse eine Antwort