Vegetarischer Nudelauflauf



Per Zufall stolperte ich in einer Zeitschrift mal über diesen Auflauf. Eigentlich, weil ich etwas suchte, was man meiner kleinen Schwester zu Essen vorsetzen könnte, wenn sie uns besucht. Was ohne Fleisch :) Aber oft findet man Rezepte eben halt immer mit irgendwas fleischigem. (Ich glaube es gibt ziemlich viele Menschen, die eine Mahlzeit ohne Fleisch als keine richtige Mahlzeit empfinden… )

Und die Zutaten für diesen Auflauf haben etwas von Urlaub. Frische Zucchini, Auberginen, Tomaten… und dann der Parmesan. :-) Ich mag die Kombination sehr sehr gerne. Und so ist dieses Rezept in unser kleines Büchlein gewandert, aus dem wir oft kochen. Es ist ein bisschen aufwendig, wenn man die ganzen Zucchini und Auberginen vorher anbraten muss (und wenn man nicht aufpasst, hat man bei der ganzen Aktion mehr Öl verwendet, als für die schlanke Linie guttut ;-) ), aber es lohnt sich!

Wir haben den Auflauf auch schon öfter mal in ein paar kleinen Ofenschälchen gemacht, so dass jeder Gast seinen eigenen Mini-Auflauf bekommen hat. Das sieht auch sehr putzig aus und ist bisher immer gut angekommen. Z.B. als warmes Gericht, wenn wir einen kleinen Brunch machen.

*nomnom*

Hinterlasse eine Antwort