6 comments

  1. Pienznaeschen says:

    Meine Daumen sind gedrückt und meine Sorgen waren die gleichen, zumal ich grundsätzlich gerne mal unterzuckere wenn ich süß gegessen habe – aber es war alles gut und das wird es bei Dir auch sein. Toitoitoi!

  2. blumenpost says:

    Na ich bin doch da kein Vorbild! ;)
    Ich drücke mal die Daumen, dass alles gut ist und glaube auch nicht, dass da bei dir was ist.
    Und selbst wenn… in 80 % muss man nur die Ernährung umstellen. Aber so weit musst du ja noch gar nicht denken.

    • sommerelfe says:

      Naja, als “Vorbild” würd ich es nicht bezeichnen.
      Ich fand es halt nur sehr traurig, wie man mit dir in dieser Diabetologen-Praxis umgegangen ist.
      Die Diagnose wäre die eine Sache. Und wenn man vernünftig beraten wird, ist das sicherlich auch nur halb so schlimm. Aber du wurdest so … herablassend behandelt :-( Das macht mich einfach traurig.
      Und das wo man gerade bei der ersten SS und bei so einem für einen selber ungewohnten Fall ein bisschen Unterstützung bräuchte.

Hinterlasse eine Antwort