Zuckerbelastungstest + Vorsorgeuntersuchung

Heute war also nun der tolle Zuckertest.
Ich sach nur e-ke-lig!
Das war wirklich aufgelöster Süßstoff in Leitungswasser. Bäh! Dann haben sie mich insgesamt 3 mal gepiekst. Einmal ganz zu anfang, einmal nach einer Stunde und ein drittes mal nach 2 Stunden. Derweil habe ich es mir in einem Nebenraum auf der Couch gemütlich gemacht und hab ein bisschen gelesen.

Zwischen Pieks 2 und 3 hatte ich dann noch meinen regulären Termin bei der Ärztin. Da hatte ich drum gebeten, damit ich da nicht zweimal antanzen muss. Ultraschall ist erst nächstes Mal wieder dran.
Wir hatten heute nur das übliche: Pipi abgeben – alles im Rahmen, Krümels Herztöne sind auch in Ordnung, MuMu lang und verschlossen. Also alles gut.
Aktuelle Gewichtszunahme bisher übrigens: 8kg

Morgen oder übermorgen erhalte ich dann die Ergebnisse vom Test. Ich bin ja wirklich mal gespannt, mein Gefühl ist ja so mmmmmhh…
Fragt mich nicht wieso. Kann evtl damit zu tun haben:
Meine Schwester (3. Kind) hat satte 9 Pfund bei ihrer Geburt auf die Waage gebracht. Autsch Ich als Erstgeborene war mit 3,9kg auch schon alles andere als leicht. Und das ist glaub ich auch der Grund, warum meine Ärztin wollte, dass ich diesen Test mache. Sie vermutet, dass meine Mama damals in der SS ohne es zu wissen SS-Diabetes hatte und dass sie deswegen so „Wonneproppen“ bekommen hat.

Was mich dann wieder aus der auf den ersten Blick risikoarmen Gruppe in eine doch gefährdete schickt…. Naja, abwarten.

6 comments

    • sommerelfe says:

      Die wollte sich Dienstag oder Mittwoch melden, “wenn was ist.” Da ich keinen Anruf bekommen habe (und die haben meine Handynummer!) denke ich, bin ich aus dem Schneider :)

Hinterlasse eine Antwort