Kreißsaalinfoabend

Ich hätte dann jetzt auch mal einen Kreißsaal von innen gesehen :)
War auch nur halb so schlimm, wie ich mir das vorgestellt hab.

Ich hab mich bisher irgendwie so ein bisschen vor gedrückt, weil die Schmerzen, die ich mit Sicherheit an diesem Tag haben werde, ja der unangenehmere Teil an der Schwangerschaft sind… (und man sich deswegen am Besten einfach garkeine Gedanken über den Tag macht ;-) )

Das Personal, was wir zu sehen bekamen, hat wirklich einen sehr netten Eindruck gemacht. Die Oberärztin, die die Präsentation anfangs gehalten hat, hatte so ein paar kleine rote Aufgeregt-Pünktchen auf der Stirn, die in den ersten Minuten sichtbar waren :) – sind halt auch nur Menschen. Fand ich aber sehr sympatisch :)

Zusammen mit einer Hebamme haben wir uns im Anschluss an die Präsentation die 3 Kreißsäle angesehen und sie haben auch eine Gebärwanne. Das war mir ja schonmal sehr wichtig. Ohne irgendeine Ahnung zu haben, stell ich mir im warmen Wasser sein, einfach irgendwie entspannend vor. Ob ich in dem Moment wirklich Lust darauf habe, kann ich natürlich nicht sagen, aber die Option möchte ich schon haben. Man darf auch „bis zum bitteren Ende“ da drin bleiben, wenn man möchte.  Hat jemand von euch eine Wassergeburt gehabt? Oder war zum lindern der Schmerzen für eine Weile da drin?
Nur eine gleichzeitige PDA ist natürlich in der Wanne nicht möglich.

Die PDA ist eh so nüchtern betrachtet erstmal ein Schreckgespenst für mich, was sich natürlich unter Schmerzen auch noch etwas ändern könnte (vielleicht nehme ich sie dann Handkuss ;-) )

Dafür, dass die Station fast ganz belegt war, fand ich es unglaublich ruhig dort. Nur ein Baby war hinter irgendeiner Tür mal ein bisschen am meckern. Hätte ich mir wuseliger vorgestellt dort.

Also alles in einem hat das einen wirklich netten Eindruck gemacht.

Dann hat die Oberärztin noch das Thema Nabelschnurblut spenden/einlagern angesprochen. Das ist ja mal so ein Thema, über das ich mir mal so null Gedanken bisher gemacht habe. Habt ihr sowas gemacht?

Und wann habt ihr euch in den Kliniken angemeldet? Ich bin ja am überlegen, ob ich da nicht doch schonmal anrufen soll. Eigentlich wollten wir uns noch eine andere Klinik ansehen, aber nicht, dass wir dann schon zu spät sind! O_o

14 comments

  1. labellavitabutterfly says:

    Nabelschnurblut hab ich gespendet ,einlagern finde ich viel zu teuer!!Beim ersten mal sind wir ohne Anmeldung reingeschneit annehmen müssen die dich immer,wo sollste auch hin mit Wehen?^^. Beim zweiten mal haben wir 2 Wochen vor ET die Anmeldung ausgefüllt.

  2. Pumucklchen says:

    Wollte ich auch eben sagen: sei unbesorgt, annehmen müssen sie dich. Was sollen die denn sagen: “Nein, Frau Sommerelfe, sie kommen vieeeel zu spät. Für ihren ET haben sich schon 6 Schwangere angemeldet. Dann sind wir ja völlig überlastet. Gehen sie mal lieber in die Xy Klinik, die haben noch Kapazitäten”

    .. wäre bestimmt ein interessantes Gespräch. xD

    Im übrigen kannst du dich auch in beiden KH anmelden. Hab ich auch gemacht weil ich mich während der Anmeldung so missverstanden gefühlt habe. Ich war in der 34. Woche glaube ich in dem einen KH & hab mich angemeldet & in der 36., fast 37. Woche war ich mich in dem Kh anmelden wo ich letztendlich auch hingehen werde.
    Das mit dem Nabelschnurblut hab ich auch schon überlegt .. muss ich mich jetzt drum kümmern. :)

    • sommerelfe says:

      das liest sich voll putzig, wo ich ja meinen Nachnamen kenne. :) Frau Sommerelfe :)
      Thihi :)

      Ja, ich glaub ich mach das so, dass ich da heut anrufe und nen Termin für die Anmeldung ausmache. Das wird ja sicherlich frühestens in 2 Wochen sein. Und SOLLTE sich das andere Krankenhaus als das Bessere herausstellen, werde ich so dreist sein und halt da hin gehen :)

      Wobei es schon so ist, dass die Klinik wo wir gestern waren, einen guten Ruf hat. Ist also jetzt nicht die Katze im Sack. Es wird wahrscheinlich nur um “Nuancen” gehen, ob man sich in dem einen oder anderen wohler fühlt.

      Fahrtechnisch wäre man in beiden in ca. 12-15 Minuten. Das nimmt sich also nichts.

  3. Märchenkönigin says:

    Immer Anmelden, das spart den Papierkram am Tag der Geburt wo du keinen Nerv für haben wirst. Ich habe mich zwar nur in einer Klinik angmeldet, wo ich hin wollte/musste (wegen Spezialisierung), aber ich denke es spricht nichts dageben dich in beiden anzumelden. Wobei Pumuckln da Recht hat, wieso sollten sie dich nicht annehmen? Wer weiß denn schon wann die Babys zu Welt kommen werden? ;-)
    Die Hebammen in meinem KH meinten übrigens, es wird jede schwangere Frau aufgenommen, auch ohne Anmeldung vorher. Da wird niemand zum Entbinden auf dem Parkplatz stehen gelassen. *g* Kann nur sein, dass dann alle zwei Kreissäle voll belegt sind und man im dritten provisorischen (eigtl. Vorbereitungszimmer) entbinden “muss”.

    Anmelden würde ich mich ab der 32. SSW. So wurde es uns damals empfohlen.

    Tja das mit der Wanne… davon träumen wohl alle werdenen Mamas. ;-) Meistens ist da ja nur eine von in einem Kreissaal. Da muss man also Glück haben, dass der auch frei ist zu dem Zeitpunkt. Und in dem einen KH, was wir uns anschauten hieß es auch, dass wir uns vorher entschieden müssten. Welchseln zwischendurch geht nicht mehr. Entweder der Saal mit Wanne (aber unbequemen Britschen-Bett) oder der mit dem großem kreisrundem mit allem elektronischen Schnickschnack versehenen Bett, in dem auch diese riesen Gebärschaukel stand (gruseliges Ding). Letztendlich konnte ich eh nicht in die Wanne, wegen der BEL-Geburt und ich hatte auch Glück den Kreissaal noch zu bekommen, denn in der Nacht ging es ziemlich heiß her. Wir wurden kurz nach der Geburt schon aus dem Kreissaal geschubst um den für die nächste Stöhnende frei zu machen und mussten so die vorgesehenen ersten beiden Kennenlernstunden auf dem Flur vor den Kreissälen verbringen. ;-)

    Nabelschnurblut einlagern: Da gibt es zwei Varianten. Private Banken, die gegen hohe Gebühren das Blut nur für dein Kind einlagern und so große Organisationen, wie die DKMS die das Blut kostenlos annehmen, dann aber expliziet nicht “für den Fall der Fälle” reservieren, sondern aufheben bis es irgend jemand Bedürftiges braucht. Es handelt sich dabei um eine Nabelschnurblutspende. Andererseits hat dein Kind dann trotzdem Anspruch auf passendes Blut aus dieser Datenbank, sollte es welches benötigen (und ist passendes vorhanden).
    Wir hätten uns für letzteres entschieden (arbeiten aber nicht alle KH mit den entsprechenden Organisationen zusammen), das fiel dann aber weg, da ich auch hier wieder ein Sonderfall war, da rhesus negativ und so nicht spenden durfte, bzw. das Blut aus der Nabelschnur nach der Geburt eh gleich abgezapft und zur Untersuchung ins Labor geschickt wurde.

  4. baldmama says:

    Spontan würde ich so eine Wassergeburt wählen, aber ich bin ja noch nicht mal schwanger, also sehr spontan und unüberlegt geantwortet, ohne mehr drüber zu wissen.
    Bin halt ne Wasserratte. ;-)

  5. pjaupe says:

    Ich wollte nie eine Wassergeburt. Kann mir das auch jetzt nach der Entbindung immer noch nicht für ich vorstellen. Und verstärken sich die Wehen nicht auch im Wasser? Uah, das wär der Horror für mich gewesen, glaub ich! ;)

    Wenn du beim Krankenhaus mit Wehen auftauchst, können die dich nicht abweisen. Ich würde glaub ich nicht vorher anrufen, weil sie dich dann theoretisch woanders hinschicken können (ist einer Bekannten tatsächlich passiert).

  6. ChiefJudy says:

    Bei mir wars einfach. Ich geh zum Entbinden in die Arbeit ;-)
    Die haben alles, was wir wollten – Neugeborenenintensiv, Blutbank, Kreißsääle mit allem möglichem. Wassergeburt kann ich mir gar nicht vorstellen but we’ll see…
    Ich würd mich in jedem Fall vorher anmelden. Wenn Du mit Wehen auftauchst können sie Dich zwar nicht abweisen – aber Du hast keine Nerven mehr für Papierkram. Hat mir nun wirklich jeder bestätigt ;-)

  7. madebymama says:

    Welche hast Du Dir denn jetzt angeschaut? Die zweite Geburt war eine Wassergeburt und es war super. 1. weil man sich nicht so nackig und ausgeliefert gefühlt hat und 2. weil es die Geburt richtig angetrieben hat.

Hinterlasse eine Antwort