Kleider machen Leute

im angezogenen Zustand sieht der Bauch gleich mal ganz anders aus. Und das auch noch je nachdem, was man so anhat.

Da kann ich ja fasst verstehen, dass das (“ungeschulte”) Auge meiner einen Kollegin letztens erstaunt war “wie weit” ich schon bin.
“7. Monat! Das sieht man dir nicht an!” – wobei ich sie auch ehrlich gesagt so einschätze, dass sie nicht weiß, dass man auch im 10. sein kann. Das hört sich für sie ja so an, als wenn ich nur noch 6 Wochen hätte…  :)

Das grüne ist ein ganz normales Top, was jetzt definitiv inzwischen zu kurz ist. Das andere brav Umstandskleidung von C&A :)

11 comments

  1. Kami says:

    die untere bluse hab ich auch :) ich hatte sie nur noch nie n, weil ich so so arg durchsichtig finde und noch nix für drunter gefunden habe.. aber spätestens, wenns mir nach was leichtem. luftigen ist, werd ich sie dann mal einweihen :)

  2. ChiefJudy says:

    Ich weiß ja nicht, wie Dein Bauch ohne Klamotten aussieht (hab das Paßwort nicht), aber ich weiß, was Du meinst. Ging mir auch lange so. Mit Klamotten haben es die Leute irgendwie “übersehen”, auch wenn mir nicht ganz klar ist, wie das ging… Vielleicht meinen die auch, man würde es als Kompliment auffassen, wenn sie sagen, wie schlank man noch ist. So ein Quatsch ;)

    Seit der 30. Woche allerdings kann ich’s auch angezogen nicht mehr verleugnen. Jetzt passiert sowas nicht mehr. Du bist ja auch bald soweit^^

  3. Märchenkönigin says:

    Ich wiederhole mich gerne und sage nur, es kommt immer auf die Proportionen beim Blickwinkel an… da dein Vorbau so schön weiblich ist, fällt der Bauch natürlich viel weniger auf, bzw. steht weniger hervor als bei anderen Proportionen. War bei meiner Freundin auch so… mit Jacke sah man quasi fast gar nix und dabei hatte sie viiiieeel mehr Bauch als ich (meiner war aber auch klein).
    Vielleicht solltest du mal ein Maßband nehmen… Einen ganzen Meter habe ich z.B. nämlich nie vollendet. ;-) Ich bin gespannt wie viele Zentimeter du schon hast.

  4. Frau Sommerseele says:

    Ich hatte nen ziemlich ausladenden Bauch, fand ich zumindest (126cm).
    Aber als ich ca. 2 Wochen nach der Geburt wieder anfing mit dem Hund gassi zu gehen, traf er einen Hundefreund (unangeleint) und zog heftig an der Leine weil er mit dem spielen wollte. Ich bat die Besitzerin ihren Wauz doch an die Leine zu nehmen, damit meiner nicht so zieht, das wäre unangenehm für meinen durch die Geburt strapazierten Beckenboden. Und sie guckt mich so an und meint “Sie waren schwanger? Das hat man ja gar nicht gesehen!”
    Dabei dachte ich, da könne man gar nicht übersehen! :D

    Andererseits heißt es immer, dass gerade Frauen eher ins Gesicht geschaut wird als woanders hin. Vielleicht fällt es deshalb so wenig auf.

    • sommerelfe says:

      ich werde demnächst nochmal genau messen wieviel es bei mir bisher ist. Habe aber mit den cm-Angaben auch kein Problem. 1. bin ich “Meterangaben” schon von der Oberweiter gewöhnt ;-) und 2. denke ich mir, dass man ja halt Schwanger ist. Das ist Ausnahmezustand. Und geht auch wieder weg (hoffe ich zumindest ;-) ) Also lass ich mir davon keine Panik machen. :)

      • Frau Sommerseele says:

        Meterangabe bei der Oberweite, kommt mir bekannt vor.

        Also ich kann dir sagen dass es bei mir am Bauch aussieht wie vorher auch. Ich hatte auch keine Streifen oder Risse, jedenfalls keine die ich nicht vor der Schwangerschaft schon hatte.
        Panik ist quatsch. Schwangerschaft ist was ganz natürliches! Die einen haben kleine Bäuche, aber 100 Schwangerschaftsstreifen oder danach geht der Bauch nicht mehr weg… anderen hängt der Bauch fast auf die Knie und später sieht man nichts mehr.

        Muss immer an die Frau denken, die mit mir vor einigen Jahren auf der Gyn. Station im Krankenhaus lag. Die war mit dem 6. (!!!) Kind schwanger und man hat es ihr nicht angesehen. die war gertenschlank und schon im 6. Monat. so viel zu dem Thema der Bauch wir mit jedem Kind größer.

Hinterlasse einen Kommentar zu sommerelfe Antworten abbrechen