Der Krümel wird mal Tänzer

Hach, ich finde es ja schon sehr niedlich, dass ich seit ein paar Tagen das Krümelchen spüre. Einmal war ich am Wochenende so gemein und hab ihn gepiekst. Das war natürlich nicht nett von mir. (Dachte es wäre der Darm und hab auf einer Stelle im Bauch rumgedrückt, dass sich das löst) Stattdessen flatterte es in mir. Da hab ihn scheinbar am Po gedrückt oder so ^_^

Und gestern waren wir mal wieder beim Tanzen und sind über die Tanzfläche gewirbelt. In der Pause, als ich meine wohlverdiente Apfelschorle trank spürte ich, wie der Krümel scheinbar noch am  Tanzen war. Er wollte wohl noch ein paar Schritte verinnerlichen :D
Heißt das jetzt ihm macht tanzen Spaß? Ich hoffe!

Der Liebste ist ganz gespannt, wann er auch an der Reihe ist mit fühlen. Allerdings sind die Bewegungen zwar kontinuierlich, aber noch sehr zart. Daher denke ich nicht, dass es jetzt so schnell geht, dass er auch was spürt. Dafür verkriecht er sich manchmal unter der Bettdecke und erzählt dem Krümel was. :)

5 comments

  1. Märchenkönigin says:

    Dur wirst lachen, aber Apfelschorle war bei mir damals auch das ultimative Mittel um den Bauchbewohner zum zappeln zu bewegen. Es merkt wohl das Prickeln im Bauch und macht sich bemerkbar. ;-)

    Tolles Gefühl, dass Baby zu spüren, oder? Ich musste bis in die 20. Woche warten, aber dann nach einem langem Spaziergang, da habe ich es das erste mal bewusst gespürt. :-) Die Kleinen sind ja am liebsten aktiv, wenn man selbst zur Ruhe kommt, also vor allem abends und nach dem Laufen/Bewegen.

    • sommerelfe says:

      Ich find es auch wirklich toll! Fühlt sich ein bisschen an, wie ein kleiner Fisch :) (Dabei ist der Krümel jetzt schon wesentlich größer als alle Fische, die wir so im Aquarium haben!!!) :)

Hinterlasse einen Kommentar zu Märchenkönigin Antworten abbrechen